Die Alm ist kein Streichelzoo

Kleiner Ratgeber zum richtigen Verhalten bei Begegnungen mit Weidetieren.
Die Alm ist kein Streichelzoo

Die Alm ist kein Streichelzoo

 

Kleiner Ratgeber zum richtigen Verhalten bei Begegnungen mit Weidetieren.

 

Das Frühjahr ist da, in den Tälern steht schon hohes Gras und die Almen sind auch bald schneefrei.

Es dauert nicht mehr lange und unsere Tiere werden wieder auf die Weiden und auf die Almen gebracht.

Viele Wanderwege und Radrouten verlaufen durch Wiesen und ziehen sich über Almen welche beweidet werden.Dabei kommt es immer wieder zu Begegnungen zwischen Menschen und Rindern.Bei Begegnungen mit Almvieh ist eine gewisse Vorsicht geboten um gefährliche Situationen zu vermeiden.Dafür sollten man wissen um was für Tiere es sich handelt,einige Empfehlungen beachtet werden und wichtige Verhaltensweisen der Tiere bekannt sein.

 

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen :

- Mutterkuhherde: Mutterkühe mit kleinen Kälbern; Die Jungtiere sind neugierig, aber Vorsicht, Muttertiere verteidigen Ihre Kälber instinktiv, Manchmal sind auch männliche Tiere in der Herde, dann ist besondere Vorsicht geboten.

- Jungtierherde: Gruppe von Jungrindern; Die Jungtiere sind oft sehr übermütig, neugierig und bewegungsfreudig, es kann zu unerwarteten und unkontrollierten Situationen kommen.

- Milchkuherde; Gruppe von Milchkühen ohne Kälber; Milchkühe sind in der Regel ruhig, und durch das tägliche melken an Menschen gewöhnt.

 

Im allgemeinen sollten beim queren von Weiden und Almen folgende Punkte beachtet werden.

- Wanderwege auf Weiden nicht verlassen, ruhig und unauffällig in einem Abstand von 20- 50 m an den Tieren vorbei gehen, eventuell einen Umweg in Kauf nehmen.

- Weidenden Tieren soll man nicht zu nahe kommen wenn es nicht unbedingt nötig ist und Kälber sollen nicht gestreichelt oder gefüttert werden.

- Zeigt eine Rinderherde Unruhe oder werden Wanderer bereits von Tieren fixiert unbedingt Abstand halten und eventuell einen Umweg in kauf nehmen.

- Drohgebärden von Tieren beobachten: senken des Kopfes, scharren, brüllen , schnauben.

- Halten Sie Ihren Hund auf Weideflächen kurz an der Leine, sodass er der Herde nicht zu nahe kommt: Hunde gleichen potenziellen Feinden und besonders Jungtiere werden von den Muttertieren beschützt und verteidigt. Leinen Sie Ihren Hund dann los wenn ein Angriff abzusehen ist, Hunde sind schnell genug um dem Angriff auszuweichen und die Rinder werden so vom Hund abgelenkt,sodass sich der Halter in Sicherheit bringen kann.

- Wenn es trotzdem zu einer gefährlichen Situation kommt bewahren Sie Ruhe und laufen Sie nicht davon. Versetzen sie dem Rind nur im absoluten Notfall mit einem Stock einen gezielten Schlag auf die Nase. Entfernen Sie sich langsam aus der Gefahrenzone ohne dem Rind den Rücken zuzukehren.

 

Wenn man weiß um welche Gruppe von Tieren es sich handelt und mit den Tieren einen distanzierten und respektvollen Umgang hat, lassen sich unerwünschte und gefährliche Situationen vermeiden.

Die tolle Knolle- dieRittner Bergkartoffel.
Herbstzeit ist Kartoffelzeit am Ritten!Seit April/Mai liegt sie im ...

Kontakt

Familie Goss
Tannstraße 16
39054 Klobenstein / Ritten
Bozen / Südtirol
Tel. (+39) 0471 357 156
Partner
Urlaub für Familien in SüdtirolUrlaub am Bauernhof bei BozenRoter Hahn15 Rittner BauernhöfeUrlaub Südtirol, Ritten
Wetter in Südtirol
FRWolkigSAWolkig, Gewitter mit mäßigen SchauernSOStark bewölkt
33°27°29°
Impressum|Sitemap|Privacy
MwStr.Nr. 01095760219
Diese Website setzt Cookies. Die Verwendung wird in der EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) geregelt. Aus berechtigtem Interesse setzen wir für die Analyse unserer Website zudem Google Analytics ein; die IP-Adresse wird dabei gekürzt an Google übertragen. Durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Um Ihre Privatsphäre zu schützen können Sie im aktuellen Browser hier Ihr Präferenzmanagement bezüglich Tracking & Online-Werbung anpassen. Um alle auf dieser Website eingesetzten Tracking-Technologien durch Dritte zu unterbinden, die eventuell Ihre Daten zur Personalisierung von Online-Werbung verwenden, klicken Sie auf "Opt-Out".
» Privacy